Über Sri Chinmoy und sein Meditationsweg

Sri Chinmoy (1931-2007) war ein weltweit geachteter und geschätzter spiritueller Lehrer und Meister der Meditation, der sein Leben und Wirken völlig in den Dienst der Menschheit und des Friedens gestellt hat. Er lehrte eine moderne, authentische und universelle Spiritualität und versuchte durch vielfältige künstlerische und sportliche Aktivitäten auf kreative und dynamische Weise, die innere Suche und Sehnsucht nach einem weiteren, tieferen und höheren Bewusstsein von Frieden und Einssein in den Menschen zu erwecken oder zu stärken – für ihn die Grundlage für ein erfülltes individuelles Leben wie auch für ein Leben der Freundschaft und Harmonie in der “Weltfamilie” – zwischen allen Menschen und Kulturen dieser Welt.

Die Meditationskurse und die Meditationspraxis der Sri Chinmoy Centers in in aller Welt basieren auf der integralen Yoga-Philosophie Sri Chinmoys und seinem “Weg des Herzens”.

Auch nach seinem “Mahasamadhi” am 11. Oktober 2007 wird Sri Chinmoys  licht- und liebevolle innere Präsenz und Führung von seinen Meditationsschülern wie auch von vielen spirituellen Suchern weiterhin deutlich gespürt.

Sein letztes Gedicht lautete:

“Mein physischer Tod
ist nicht das Ende meines Lebens –
ich bin eine ewige Reise.” – Sri Chinmoy


Der Yoga- und Meditationsweg Sri Chinmoys

Question: Sri Chinmoy, what path of Yoga is your particular teaching? Is it Bhakti Yoga?

Sri Chinmoy: You have asked a very interesting question. As you know, there are three principal paths: Bhakti, Jnana and Karma Yoga. Again, in Jnana Yoga, the branch that deals with mysticism is called Raja Yoga. Now if people say that my path is all Bhakti Yoga, then it is a mistake, because my path includes all other paths. It includes Karma Yoga, selfless service. All my disciples are doing selfless service. It includes Jnana Yoga: while my disciples are studying my writings, they are doing Jnana Yoga. What is meant by Jnana Yoga? Wisdom. What is more valuable for a man to know than the Highest? The Highest, I say, is love. If one knows this very fact that God is all Love, is this not the supreme knowledge? The supreme knowledge is that God is all Love. The deeper we go, the clearer it becomes. Through love we can know the supreme secret, which is God.

→ weiterlesen auf www.srichinmoylibrary.com/rsg-14


Weitere Infos über Sri Chinmoy findest Du hier:

Sri Chinmoy war seit seiner Jugend auch sportlich äußerst aktiv – von Zehnkampf und Sprint im Ashram in Indien über Marathon und Ultramarathon in den USA bis zum Gewichtheben bis ins hohe Alter. 1977 gründete er das Sri Chinmoy Marathon Team, um die Inspiration des Sports verstärkt in die Welt zu tragen.

Seit 1970 leitete er Friedensmeditationen an den Vereinten Nationen, und rief 1979 eine weltumspannende Friedenstaffel ins Leben, den Sri Chinmoy Oneness-Home-Peace Run (nach 9/11 eine Zeit lang “World Harmony Run” genannt). 1985 begann er mit einem großen Konzert in Köln (8500 Besucher) seine weltweiten kostenlosen Friedenskonzerte bis 2005, die heute als “Songs of the Soul” in abgewandelter Form in seinem Geist weitergeführt wird.

Sri Chinmoy versuchte auf vielfältigste Weise, Menschen zu ermutigen, ihre eigenen guten Eigenschaften und tieferen Fähigkeiten zum Vorschein zu bringen und innere wie äußere Begrenzungen zu transzendieren, in allen Bereichen des Lebens.

Initiativen, die Sri Chinmoy begründete oder die auf seine Inspiration zurückgehen:

Dokumentationsfilm über Sri Chinmoys Gewichtheben:
http://www.challengingimpossibility.com/

Sri Chinmoy mit der Friedensfackel