Was ist Meditation?

Diese Seite ist noch in Bearbeitung.

Weitere Infos findest Du inzwischen hier:

Fragen und Antworten zum Thema Meditation

Sri Chinmoy über Meditation:

“Meditation bedeutet Dynamik auf den inneren Bewusstseinsebenen. Wenn wir etwas erreichen wollen, egal ob in unserem inneren oder äußeren Leben, ist die Hilfe der Meditation von größter Bedeutung. Wenn wir meditieren, treten wir in den tieferen Teil unseres Wesens ein. Dann sind wir fähig, den Reichtum, den wir in uns tragen, zum Vorschein zu bringen. Meditation zeigt uns, wie wir nach etwas streben, und zugleich, wie wir es erreichen können… Wenn wir uns täglich in Meditation üben, können wir sicher sein, dass die Probleme unseres inneren und äußeren Lebens gelöst werden.”

(Aus: Meditation: God’s Duty And Man’s Beauty)

Frage: Wie beginne ich mit der Meditation?

Sri Chinmoy: “Als erstes solltest du einige spirituelle Bücher lesen, um Inspiration zu erhalten. Diese Bücher sollten von echten spirituellen Meistern geschrieben sein….  Spirituelle Bücher oder Schriften werden dir zeigen, wie du dein Leben körperlich und geistig ein Stück weit disziplinieren kannst.

Dann wirst du feststellen, dass dein Buchwissen über Meditation nicht ausreicht. Du wirst eine echte Erfahrung von Meditation erhalten wollen. Nun braucht aber jeder Mensch seine eigene Art der Meditation. Wenn du den Weg zuende gehen und dein innerstes Ziel erreichen willst, dann brauchst du die wahre Meditation deiner Seele…

Wenn ein spiritueller Meister eine Meditation gibt, ist diese Art der Meditation ohne Zweifel die beste, die ein Sucher haben kann.

Wenn du keinen spirituellen Meister hast, solltest du tief nach innen gehen und deine Meditation aus der Tiefe deines Herzens erhalten. Die Meditation, die dir augenblicklich oder beständig Freude schenkt, ist die beste Meditation für dich.

Auch wenn du keine spirituellen Bücher lesen willst und dich nicht für spirituelle Meister interessierst, solltest du vor allem deinen Verstand ruhig machen und der Seele erlauben, zum Verstand zu sprechen… Wenn der Verstand ruhig ist, können wir das Licht der Seele in unserem Verstand aufnehmen. Auch durch das Herz kann das Licht der Seele in unseren Verstand eintreten…

Ich empfehle immer, (am Anfang auch) Konzentration zu üben, denn sonst wird die Meditation niemals Früchte tragen.  Wenn wir uns zum Meditieren hinsetzen, werden Millionen von Gedanken und Vorstellungen in unseren Verstand eintreten und uns stören. Daher sollten wir zuerst für einige Minuten Konzentration üben, und dann in die Meditation eintreten.

Es ist nicht einfach, den Verstand ruhig zu halten. Es ist äußerst schwierig. Es gelingt nur mit der Gnade Gottes und durch das eigene äußerst aufrichtige innere Streben. Wenn ein Sucher dieses innere Streben besitzt und Gottes Gnade herabkommt, nur dann ist wirkliche Meditation möglich.”

(Aus: Meditation: God Speaks And I Listen, Part 1)

Frage: Welches ist die beste Art der Meditation?

Sri Chinmoy: Die beste Art der Meditation besteht darin zu fühlen, dass du von der Quelle gekommen bist. Diese Quelle ist Wonne oder Glückseligkeit. Wenn du meditierst, fühle dass diese Quelle dein Ursprung ist, und dass du siegreich zu diesem Ursprung zurück kehrst. Hier auf der Erde erfüllst du deine Aufgabe, und dann kehrst du wieder zur Quelle zurück. Die indischen Schriften sagen:

“Aus der Glückseligkeit (“ananda”) kamen wir ins Dasein,
in der Glückseligkeit wachsen wir.
Und am Ende unserer Reise
werden wir wieder zur Glückseligkeit zurückkehren.”

Das ist die höchste Form der Meditation.

(Aus: Meditation: God Speaks And I Listen, Part 1)

Frage: Was ist die beste Zeit zum Meditieren?

Sri Chinmoy: “Du kannst zu jeder Tageszeit meditieren, aber bestimmte Zeiten sind geeigneter als andere. Früh am Morgen ist die beste Zeit für die Meditation…

Wenn du jedoch am Morgen nicht meditieren kannst, ist die zweitbeste Zeit am Abend, wenn du aus deinem Büro oder von deiner Arbeit zurück gekommen bist. Dann solltest du eine Dusche nehmen und noch vor dem Essen meditieren. Die weitaus beste Zeit zum Meditieren ist jedoch am Morgen, wann immer du aufstehst.”

(Aus: Meditation: Humanity’s Race And Divinity’s Grace, Part 1)

Frage: Wie sollte ich meditieren, wenn ich es noch nie getan habe?

Sri Chinmoy: “Versuche zuerst, mindestens dreimal am Tag ruhig und still zu sein: am Morgen, am Mittag und am Abend. Du musst dabei nicht meditieren. Fühle nur, dass diese 5 Minuten dir gehören und niemandem sonst…

Wenn du Freunde hast, die wissen wie man meditiert, und du mit ihnen meditierst, kann dein inneres Wesen von ihnen Inspiration erhalten, vielleicht auch nur unbewusst. Wenn du ein sehr aufrichtiger Sucher bist, wirst du von deinen Freunden, die neben dir meditieren, bewusste Hilfe erhalten… Die Kraft der Meditation in dir wird automatisch stärker werden.

In deinem Fall ist die Kraft der Meditation im Moment noch nicht stark genug, um länger meditieren zu können, wie z.B. 15 Minuten oder eine halbe Stunde. Das Wichtigste ist jedoch, sich nicht entmutigen zu lassen. Wenn du mit körperlichem Training beginnst, hältst du am Anfang vielleicht nicht mehr als 5 Minuten durch. Doch wenn du täglich übst, kannst du nach einigen Monaten eine oder zwei Stunden lang trainieren. Was wir brauchen, ist regelmäßiges Üben zu einem regelmäßigem Zeitpunkt. Wenn du früh am Morgen zu einer bestimmten Zeit meditieren kannst, dann versuche bitte weiterhin, jeden Tag zu dieser Zeit zu meditieren. Zu dieser Zeit wird Gott an die Türe deines Herzens klopfen. Wenn du sie öffnest, wird Er dir Seinen Frieden, Sein Licht, Seine Seligkeit und Seine Kraft schenken.”

(Aus: Meditation: God Speaks And I Listen, Part 1)

Frage: Warum ist es wichtig, jeden Tag zu meditieren?

Sri Chinmoy: “Es ist ganz einfach. Du isst jeden Tag, deshalb kannst du hier auf der Erde leben. Du kannst nicht von der Nahrung leben, die du gestern zu dir genommen hast. Auch das göttliche Kind in uns muss jeden Tag genährt werden. Die Seele braucht jeden Tag Nahrung von dir. Meditation bedeutet, unsere Seele bewusst zu nähren. Wenn wir täglich essen, werden wir durch diese regelmäßige Nahrung stark und kräftig. Genauso wird unsere Seele genährt, wenn wir täglich meditieren. Dann erhält sie die Gelegenheit, sich besser zu manifestieren, das heißt, das Göttliche hier auf der Erde zu manifestieren. Das ist der Grund, warum tägliche Meditation wichtig ist.”

(Aus: Meditation: God Speaks And I Listen, Part 1)